Anmeldung

Sponsoren

Navigation

  • Kanzleistunden: 5.-8. Juli 2021, 8:00-11:00 Uhr

  • Gleich zwei Beiträge der Mittelschule für Musik und Ökologie wurden von der Bildungsdirektion NÖ in Zusammenarbeit mit dem Lese-Netzwerk ARGE LESEN mit dem 1. Platz ex aequo ausgezeichnet.
    4200 Schülerinnen und Schüler nahmen am landesweiten Kreativ-Wettbewerb „Buch.Kunst.Werk“ teil. Dabei wurden aus den Schul- und Klassenbibliotheken Bücher in alter Rechtschreibung gesammelt und mit vielfältigen kreativen Techniken fantasievolle Buchkunstwerke geschaffen.

  • Mögen all eure Wünsche in Erfüllung gehen, alles Gute für euren neuen Lebensabschnitt!
    Verabschiedung_der_4._Klasse.m4a

  • Unter dem Motto „Vor den Vorhang“ wurden am 1. Juli 2021 heuer nicht nur fleißige und talentierte Schülerinnnen und Schüler geehrt. Zu den Ausgezeichneten zählten auch zwei verdienstvolle Lehrer, Anita Sokolik-Hinger und Alfred Bachofner. Sie wurden in einer Feierstunde per Dekret von Bundespräsident Van der Bellen zum Schulrat ernannt.

    Nach der Europahymne, intoniert vom Bläserensemble der Musikmittelschule, konnte Direktor Josef Gratzl unter anderem Schulqualitätsmanager Fritz Laschober, Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und den langjährigen Leiter der Schule OSR Christian Skoll begrüßen.

  • Die Mittelschule für Musik und Ökologie Gmünd nahm an einem grenzüberschreitenden ÖKO-Projekt teil, bei dem der Naturpark Blockheide und der Geopark Vysočina bei Telč als Projektpartner fungierten. Am 1. Juli 2021 wurden einige Kinder und ihre Lehrerin Prof. Daniela Brei, welche für die Koordination verantwortlich war, für ihre engagierte Mitarbeit geehrt. In einem Festakt im Turnsaal konnte Dir. Josef Gratzl neben der Bürgermeisterin und neuen Obfrau des Naturparks Blockheide, Helga Rosenmayer, auch die Projektleiter DI Franz Breiteneder und Jan Švaříček vom Geopark Vysočina begrüßen. „Kunstwerke mit Materialien herzustellen, die in der Natur zu finden sind, lautete die spannende Herausforderung des Projekts Land-Art“, erklärte Prof. Brei in ihrer Projektpräsentation. Die Ergebnisse konnten unterschiedlicher nicht sein: Die Palette der kreativen Werke reichte vom „Wurzelsepp“ über einzigartige Tipis aus Holz bis hin zum Rhabarbergesicht.
    Jan Švaříček informierte daraufhin über den Geopark Vysočina, der ein Ausmaß von rund 200 km² hat und zu einem attraktiven Touristenziel ausgebaut werden soll. Gleichzeitig brachte er seine Freude über die gute Zusammenarbeit mit der Mittelschule für Musik und Ökologie zum Ausdruck und lud die Kinder und das Lehrerteam zu einem Besuch in das tschechische Naturjuwel ein. Zur Belohnung für den Einsatz und die Mitarbeit erhielten die Schülerinnen und Schüler Rucksäcke, T-Shirts und Kreativspiele.
    Projektteilnehmer: Markus Macho, David Bauer, M

  • war die Grundlage für blütenreiche Keilrahmenbilder, die die Schülerinnen und Schüler der 2b Klasse anfertigten.

  • Die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse gestalteten in der Freiluftklasse farbenfrohe T-Shirts.

  • die Schülerinnen der 4. Klassen sind mit ihren designten Schirmen für die Ferien gerüstet!

  • Die Mädchen der 3. Klasse präsentieren stolz ihre Halsketten und Anhänger für das Sommeroutfit!

  • Der Geopark Vysočina (nahe Telč) veranstaltete in Kooperation mit dem Verein Naturpark Blockheide einen LandArt Wettbewerb. Alle Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern und Geschwister waren herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
    Bei LandArt handelt es sich um eine Form von Kunst, bei der man ausschließlich das verwendet, was man in der Natur vorfindet. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.
    Einige Schüler und Schülerinnen erhielten im Rahmen des Wettbewerbs im Winter bereits kleine Überraschungspreise für ihre kreativen Ideen, über welche sie sich sehr gefreut haben. Vielen Dank an die beiden Naturparks!

  • Die Ökologen der 1. und 3. Klassen waren sichtlich erfolgreich und genossen das Arbeiten mit den Becherlupen sehr.

  • Frühere Generationen stellten bereits mit Bienenwachs getränkte Tücher her, um ihre Lebensmittel länger frisch zu halten. Dieses alte Gedankengut fanden die Schülerinnen der 4. Klassen äußerst spannend und interessant! Nachdem sie sich mit dieser Thematik im Werkunterricht genauer beschäftigt hatten, stellten sie fest, dass die Verwendung dieser Tücher auch ein wesentlicher Beitrag zur Verringerung des Müllaufkommens im Alltag sein könnte. So setzten wir uns das Ziel, diese Bienenwachstücher selbst herzustellen!
    Wir erkannten, dass Wachstücher keine Einwegprodukte sind, sondern eine ressourcenschonende, wiederverwendbare sowie langlebige Alternative zu Frischhalte- und Alufolie!

  • "MAKE IT and TAKE IT" - Dieser Aufforderung folgend, fertigten die Schülerinnen der 4. Klassen farbenfrohe Einkaufsnetze aus Baumwolle im Retro-Look an. Mit dieser modernen Version wollen wir einen Beitrag zur Nachhaltigkeit leisten und in Zukunft beim Einkaufen auf Plastiksackerl verzichten!

  • Am 21. und 28. Mai besuchte unsere 3. Klasse im Zuge des BO-Unterrichts das WIFI Gmünd.
    Der Talentecheck! In kleinen Gruppen wurde fleißig gearbeitet.

  • Ab Montag befinden wir uns wieder in einem fast normalen Vollbetrieb. Es gibt nur mehr teilweise Einschränkungen im Sport- und Musikunterricht. Die Schülerinnen und Schüler werden laut Verordnung alle 48 Stunden getestet, also dreimal pro Woche, am Montag, Mittwoch und Freitag.Die Kinder erhalten demnächst einen "Corona-Testpass". Alle negativen Tests werden im Pass dokumentiert. Dieser dient als Eintrittsberechtigung z. Bsp. für Besuche beim Friseur, in Gastrobetrieben oder bei diversen Veranstaltungen.Alle Nachmittagsunterrichte, Förderstunden und Ergänzungsstunden finden statt.Wir freuen uns!

Wir sind ausgezeichnet

Sonntag, 25.07.2021

Unsere Termine

Schreiben Sie uns

Wenn Sie eine Frage an uns haben, benutzen Sie bitte dieses Kontaktformular.
Vorname*:
Familienname*:
Ihre E-Mail-Adresse*:
Fragen, Bemerkungen*:
Geben Sie bitte den Text ein*:
Daten werden vom Server geladen, bitte warten
* erforderliche Felder

Landkarte

Aktuelles

Kontakt

  • MMS Gmünd, Mittelschule für Musik und Ökologie
    Schulgasse 1
    A-3950 Gmünd
    http://www.oekomms.gmuend.at
    Tel: +43285252104
    Fax: +432852521044
  • (+43)(0)2852 52104
    FAX:(+43)(0)2852 521044

Fotogalerie